Alles wie gelackt!

    Lackiert wird nicht nur im Außenbereich, auch Holzdecken und Wandverkleidungen profitieren von einem glänzenden Anstrich. Im Innenbereich werden an die Lacke besondere Anforderungen rund um die Wohngesundheit gestellt, hinsichtlich der Optik gibt es heute eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Gestaltung.

    Erst reinigen – dann lackieren!

    Oberflächen aus Holz können durch den richtigen Lack deutlich gewinnen und Räume noch wohnlicher machen. Damit der Lack für lange Zeit auf der Holzdecke oder der Wandverkleidung haftet, muss dieser professionell vorbereitet werden. Neben einer gründlichen Reinigung von Staub, Schmutz und Fett sowie einem eventuellen Feinschliff sollte das Holz mit einer speziellen Grundierung vorbehandelt werden. Diese verhindert, dass das im Holz enthaltene Harz durchschlägt und den Lack angreift. Moderne Produkte enthalten Grundierung, Zwischen- und Schlusslackierung in einem Lack, dies erspart einige Arbeitsschritte.

    Wohngesunde Lacke

    Generell unterscheidet man heute zwischen wasserbasierten Acryllacken und lösemittelhaltigen Kunstharzlacken. Für Innenräume sollte immer auf die wasserbasierte Variante zurückgegriffen werden. Allerdings heißt wasserbasiert nicht sofort auch schadstofffrei. Eine Information über die Inhaltsstoffe ist empfehlenswert. Kunstharzlacke sind dann erforderlich, wenn die Oberfläche stark strapaziert wird. Soll die Holzmaserung sichtbar bleiben, dann sind Klarlacke die richtige Wahl. Die Lacke sind als hochglänzende oder seidenmatte Varianten erhältlich, Sie haben die freie Auswahl!

    Gut abgeklebt ist halb lackiert

    Besonders bei Nut- und Feder-Decken und anderen profilierten Holzverkleidungen ist das sorgfältige Streichen ebenso wichtig wie das gründliche Abkleben. Lacke sind meist dünnflüssig und laufen leicht unter die Abklebung. Abhilfe schafft ein hochwertiges Klebeband, das sorgfältig angedrückt wird. Nach dem Streichen muss das Klebeband zum richtigen Zeitpunkt abgenommen werden. Der ist gekommen, wenn der Lack nicht mehr nass glänzt, aber auch noch nicht vollständig getrocknet ist.

    Für ein professionelles Ergebnis empfehlen wir die Übergabe der Lackierarbeiten an Holzdecken und Wandverkleidungen an den Fachbetrieb. Von der Auswahl der richtigen und wohngesunden Farbe bis hin zur Übergabe der frisch lackierten Oberflächen stehen wir Ihnen mit Fachwissen und Know How zur Seite! 

    Rennert+Richter GmbH

    Malergeschäft
    Johannesstraße 60/1
    70176 Stuttgart
    Telefon: 0711-256 88 39
    info@rennert-richter.de

    Bürozeiten

    Montag - Freitag
    8 bis 17 Uhr